Montag, 3. August 2015

Give it a listen: Lukas Graham

From Denmark with love!
Mit "Drunk in the morning" hat es die dänische Band "Lukas Graham" mit dem gleichnamigen Sänger 2012 in die deutschen Charts (Platz 30) geschafft. 
Die Jungs aus Kopenhagen sind seitdem kräftig am touren und kommen mit neuem Album nach Deutschland!
Weshalb sich ein Konzertbesuch lohnt? Deshalb...

Lukas Graham & Band (Copyright by https://musik.dk/lukasgraham)



Der langhaarige Däne mit Oberlippenflaum turnt zwar nicht mehr in den deutschen Charts, ist aber alles andere als verschollen. Vor allem in Dänemarks Musikszene gewinnt er immer mehr an Popularität und spielt nicht selten vor mehreren tausend Menschen.
Das Interessante an dieser Gruppe ist ihr cooler, beschwingter Stil. Eine Mischung aus Pop, Funk, Soul und Hip-Hop. Ein Stil der viele zusätzliche Instrumente verträgt - abseits von Bass,Gitarre und Drums- und deshalb sehr vielfältig ausgebaut werden kann.

Der Hintergrund zum Frontmann ist besonders interessant, denn Lukas Graham Forchhammer alias Luke "The Duke", ist in der Freistadt Christiana aufgewachsen.
Dabei handelt es sich um einen autonomen Stadtteil von Kopenhagen. In dieser alternativen Siedlung finden sich viele Künstler, Akademiker, Studenten und Familien, aber auch so manch gescheiterte Existenz die eine Heimat sucht.
Die dänischen Gesetzte gelten hier genauso wie im Rest den Landes. Es gibt jedoch einige spezielle Regeln. Eine davon: Autos sind verboten. Drogen eher weniger.

Dass in dieser einzigartigen und zugleich eigenartigen Umgebung auch Künstler bzw. Musiker heranwachsen, ist also kein Wunder. Graham ist durch seine irischen Eltern mit viel Musikalität groß geworden und hatte einfachen Zugang zu Instrumenten und natürlich zur englischen Sprache. Seine Gesangskarriere begann er als Sopran-Solist im berühmten Kopenhagener Knabenchor.
Die Texte die er für seine Band "Lukas Graham" schreibt, drehen sich um Jugend, Liebe, Enttäuschung und Familie. Um emotionale Stadien die jeder Mensch durchläuft. Und ums Cool sein. Die Songs sind gut arrangiert, cool zum mitgrooven und machen gute Laune. Keine schwere Kost, aber auch kein plattes Love-Bla-Bla.

Bei seinen Deutschland-Auftritten am Samstag, 26. September in Köln - Club Bahnhof Ehrenfeld und am Sonntag, 27. September in Berlin - Lido
erwarten euch unter anderem Songs seines neuen Albums "Lukas Graham (Blue Album)", zum Beispiel seine Singelauskopplung "Mama Said".




Wer geht hin? Was haltet Ihr von Lukas Graham?

Danke fürs vorbei schauen :)
Cheers, Felix 






Nice to know:

Christiana war ehemaliges Militärgelände und wurde 1971 von alternativen Bevölkerungsgruppen besiedelt. Ursprünglich um sich  gegen die Regierung aufzulehnen und gegen den Wohnungsmangel in der Hauptstadt zu protestieren. Seitdem leben in Christiana die unterschiedlichsten Menschen. Die Regierung Dänemarks dudelt Christiana als eine staatlich geduldete Gemeinde behandelt.

Für mehr Hintergrundinfo über Lukas Graham:




Blog design by KotrynaBassDesign